Vita


Justus-Liebig-Universität Gießen

Bachelor of Science Psychologie

Bachelor-Arbeit: „Effektivität des Coaching-Programms Stressbewältigung für Studierende von Studierenden“

 

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main 

Master of Science Psychologie

Schwerpunkte: Klinische sowie Arbeits- und Organisationspsychologie.

Master-Arbeit: "Lebenslinien: Visualisierung von Höhen und Tiefen aus Lebenserzählungen"

 

Einige Referenzen (Auswahl):

  • Mitarbeiterseminare und Vorträge in Kooperation mit/im Auftrag der AOK Aschaffenburg für Dienstleistungs-, Handels- und Produktionsunternehmen sowie Betriebe des öffentlichen Diensts.
  • Mitarbeiterseminare und Vorträge für das Finanzamt Aschaffenburg.
  • Drei Jahre Dozentin für Stressbewältigung für Menschen mit körperlicher oder psychischer Vorerkrankung beim Berufsförderungswerk Nürnberg gGmbH, Geschäftsstelle Aschaffenburg.

 

Fortbildungen & Praktika:

  • Stressbewältigungs-Trainerin mit dem Programm „Gelassen und sicher im Stress” nach Prof. Dr. Gerd Kaluza in Marburg
  • Kursleiterin Autogenes Training (AHAB-Akademie)
  • In Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin in tiefenpsychologisch-fundierter Psychotherapie (FPI Frankfurt, seit 10/2017)
  • "Sommer-Intensivkurs: Systemische Therapie und Beratung" (Helm Stierlin Institut e.V. Heidelberg)
  • „Systemische Beratung und Coaching“ Jahresfortbildung bei Oliver Watzal  (systemischeausbildung.de)
  • Praktikum in der Verhaltenstherapie-Ambulanz der Gesellschaft für Psychotherapeutische Psychotherapie e.V. der Universität Frankfurt
  • Praktikum in der Psychiatrischen Tagesklinik mit Kriseninterventionsstation Aschaffenburg des Bezirkskrankenhauses Lohr am Main            

 

Erfahrungen im psychologischen und psychotherapeutischen Bereich:

  • Beratung und Coaching in meiner psychologischen Praxis in Alzenau
  • Fallverantwortliche Bezugstherapeutin im Krankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie der Main-Kinzig-Kliniken Schlüchtern (1,5 Jahre zur Weiterbildung als Psychotherapeutin).
  • Mitarbeit in der Psychotherapeutischen Praxis Gregor Thiem (seit 2014)

 

Auswahl beruflicher Stationen vor und während des Studiums:

  • Leitung des Servicecenters bei der Intercontact Werbegesellschaft mbH in Frankfurt am Main
  • Filialleitung im Einzelhandel
  • Redaktionsassistentin bei einer amerikanischen Wirtschaftszeitschrift
  • Abschluss zur staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondentin

Zu meiner Person:

Zum Berufsfeld der Psychologie und der betrieblichen Gesundheitsförderung kam ich auf dem zweiten Bildungsweg, nachdem ich Jahre in der freien Wirtschaft, unter anderem auch in Führungspositionen, gearbeitet habe.

 

Wie kam dieses Interesse? Nun, wie meist, wenn man einen Beruf nicht nach der Schule sondern erst später ergreift, gedieh die Entscheidung für diesen Beruf aus eigenen Erfahrungen heraus. Falls Sie dieser Werdegang interessieren sollte, können Sie ihn unter dem Punkt "Wie alles begann..." im Reiter >> Philosophie nachlesen...